William Walton (1902 – 1983)
«Scapino. A Comedy Overture»

Sergej Rachmaninoff (1873 – 1943)
Rhapsodie über ein Thema von Paganini für Klavier und Orchester op. 43

Edward Elgar (1857 – 1934)
Sinfonie Nr. 1 As-Dur op. 55

Entstanden ist die «Paganini-Rhapsodie» nur wenige Minuten Motorbootfahrt von Luzern entfernt – nämlich in Hertenstein, wo Rachmaninoff 1931 mit seiner Familie in der eigens erbauten Villa «Senar» seinen Wohnsitz nahm. Das Klima und die landschaftliche Ruhe waren Balsam für seine Seele – und hier komponierte er in nur sechs Wochen seine «Rhapsodie über ein Thema von Paganini», sein letztes Werk für Klavier und Orchester. Als Abschlussdatum vermerkte er im Manuskript: «18. August 1934 / Senar / Ehre sei Gott.» Ein singuläres Meisterwerk, das sogar jene nicht unbeeindruckt lässt, die immer noch meinen, über Rachmaninoffs Musik die Nase rümpfen zu müssen. Auch Elgars Musik wurde – zumindest aus kontinentaleuropäischer Sicht – lange Zeit gering geschätzt. Zum Glück ändern sich die Zeiten: Mehr und mehr tauchen Elgars Sinfonien (und sein Cellokonzert) auch hier in den Konzertprogrammen auf, und es ist an der Zeit, diese sehr persönlich gefärbte, in spätromantischen, manchmal auch melancholischen Klängen schwelgende Musik für sich zu entdecken.

Nachtkonzert
Im Anschluss an das Konzert aber nicht vor 21.45 Uhr findet ein Nachtkonzert mit George Li statt.

Mit freundlicher Unterstützung durch die Arthur Waser Stiftung

Patronat

UBS Switzerland AG
Preise
Kategorie 1 – CHF 120
Kategorie 2 – CHF 95
Kategorie 3 – CHF 70
Kategorie 4 – CHF 50
Kategorie 5 – CHF 25
Saalplan (PDF)

Termin vormerken

Abos
Mittwochs-Abonnement
Entdecker-Abonnement
Kombi-Abonnement