Luzerner Sinfonieorchester

Fazil Say, Klavier

Wilhelm Friedemann Bach (1710 – 1784)
Sinfonie F-Dur F. 67 «Dissonanzen-Sinfonie»

Fazil Say (*1970)
«Space Jump» op. 46, Klaviertrio

Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791)
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 F-Dur KV 37

Joseph Haydn (1732 – 1809)
Sinfonie Nr. 59 A-Dur «Feuersinfonie»

Wolfgang Amadeus Mozart
Klavierkonzert Nr. 12 A-Dur KV 414

Die klassische Musikszene betrat er einst als vielfach begabter Unruhestifter – ein Multitalent nicht nur am Flügel, denn Fazil Say, der türkische Pianist der Sonderklasse, hat auch als Komponist grossen Erfolg. Gerade diese Doppelrolle ist für Fazil Says künstlerische Persönlichkeit charakteristisch. Zudem geht es ihm auch darum, klassische Musik ernsthaft mit Jazz in Verbindung zu bringen und Elemente türkischer Volksmusik in seine eigenen Kompositionen zu integrieren. «Musik ist für mich nicht einfach Klavier oder nur Jazz», sagt Fazil Say. «Musik ist für mich eine innere Stimme. Sie bestimmt mein Leben.» Dass er zu Mozart eine besonders intensive Beziehung hat, zeigte bereits seine allererste CD-Einspielung von 1998 mit drei Klaviersonaten Mozarts. 18 Jahre später doppelte er mit einer Gesamteinspielung sämtlicher Mozart-Klaviersonaten nach. Für ihn sind Mozarts Sonaten und Klavierkonzerte mehr als «nur» Sonaten und Konzerte – nämlich Dialoge, Monologe und Szenen, wie sie sich auf einer imaginären Bühne abspielen könnten. Live mit Fazil Say.

Patronat

Hirslanden Klinik St. Anna
Preise
Kategorie 1 – CHF 120
Kategorie 2 – CHF 95
Kategorie 3 – CHF 70
Kategorie 4 – CHF 50
Kategorie 5 – CHF 25
Saalplan (PDF)

Termin vormerken

Abos
Donnerstags-Abonnement
Fern-Abonnement