Im Orchester seit 2014

Nikola Ajdacic spielt seit seinem achten Lebensjahr das tiefste aller Streichinstrumente. Zu seinen Lehrern zählen Philippe Schnepp und Ruslan Lutsyk in Basel, Bern und Zürich sowie Philipp Stubenrauch an der Hochschule für Musik und Theater in München.

Schon während des Studiums begann er seine Orchestertätigkeit mit einer zweijährigen Orchesterakademie am Opernhaus Zürich. Seitdem ist er mit verschiedenen Orchestern in der ganzen Welt unterwegs und seit dem Jahr 2014 fest beim Luzerner Sinfonieorchester engagiert.

Neben der Arbeit im Orchester ist Nikola Ajdacic vielfältig kammermusikalisch aktiv, u.a. mit dem Gémeaux Quartett sowie mit Andrea Lieberknecht und Hariolf Schlichtig.