Ludwig van Beethoven (1770 – 1827)
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 4 G-Dur op. 58

Richard Wagner (1813 – 1883)
«Siegfried-Idyll»

Ludwig van Beethoven
Sinfonie Nr. 4 B-Dur op. 60

Klavier spielen ist für Hélène Grimaud eine Art Schöpfungsakt. Und wenn sie am Flügel sitzt, hat man tatsächlich das Gefühl, sie erschaffe die Musik aus dem Hier und Jetzt. «Während des Konzerts muss ich frei und flexibel sein», sagt die Pianistin, «offen für das, was im Moment vielleicht geschieht. Dabei gibt meine innere Welt dem Stück neues Leben.» Genau aus diesem Grund wird jeder Konzertauftritt von Hélène Grimaud zu einem besonderen, nicht wiederholbaren Erlebnis. Diesmal hat sie sich Beethovens viertes Klavierkonzert ausgesucht, entstanden 1806 – im Jahr, als das Luzerner Sinfonieorchester gegründet wurde. Es ist das lyrische unter Beethovens fünf Klavierkonzerten – Musik, mit der Hélène Grimaud eine besondere Seelenverwandtschaft verbindet. Stimmig ergänzt wird das Programm mit Beethovens ebenfalls 1806 entstandener vierter Sinfonie sowie dem in Tribschen, Luzern, uraufgeführten «Siegfried-Idyll» des seinerzeit vielleicht grössten Beethoven-Verehrers: Richard Wagner.

Patronat

Luzerner Kantonalbank
Preise
Category 1 – CHF 150
Category 2 – CHF 125
Category 3 – CHF 90
Category 4 – CHF 55
Category 5 – CHF 25
Saalplan (PDF)

Termin vormerken

Abos
Mittwochs-Abonnement
Entdecker-Abonnement