Debüt beim Luzerner Sinfonieorchester: 28. Juni 2016

Der Pianist George Li gewann 2015 die Silbermedaille des Internationalen Tschaikowsky Wettbewerbs in Moskau und 2016 den Avery Fisher Career Grant.

Er trat mit dem Orchester des Mariinsky Theaters, mit den St. Petersburger Philharmonikern, dem Philharmonischen Staatsorchester Hamburg, dem Seattle Symphony und dem Sydney Symphony, dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin und dem hr-Sinfonieorchester auf, und dies unter der Leitung von Dirigenten wie Valery Gergiev, Yuri Temirkanov, Manfred Honeck, Emmanuel Krivine oder Robert Spano.

Gastauftritte führten ihn zum Lucerne Festival sowie zu den Festivals Grafenegg, Ravinia, Edinburgh, Montreux und Wladiwostok.

George Li gab Rezitals in renommierten Konzerthäusern wie dem Mariinsky Theater, Gasteig München, Louvre, Seoul Arts Center oder NCPA Beijing.