Luzerner Sinfonieorchester

Pinchas Steinberg, Leitung

Verlinktes Element nicht gefunden!

Dmitri Kabalewski (1904 – 1987)
Ouvertüre zur Oper «Colas Breugnon» op. 24

Reinhold Glière (1875 – 1956)
Konzert für Harfe und Orchester op. 74

Peter Tschaikowsky (1840 – 1893)
Sinfonie Nr. 6 h-Moll op. 74 «Pathétique»

Tschaikowskys «Pathétique» gilt zu Recht als sinfonischer Höhepunkt, ja als Vollendung der russischen Romantik im ausgehenden 19. Jahrhundert. Entsprechend populär und beliebt ist das Werk geblieben. Wie aber ging die musikalische Entwicklung im nachzaristischen Russland, also in der Sowjetunion, weiter? Kabalewskis Oper und Glières Harfenkonzert stammen beide aus dem Jahr 1938. Eine althergebrachte musikalische Tradition spielt auch in diesen Werken eine grosse Rolle. Aber es ist nun, im sowjetischen Realismus, die Tradition volkstümlich eingängiger, sozusagen nationaler Melodien. Folkloristische Rhythmen und Wendungen wirken zwar ausgesprochen «russisch», aber es ist ein neues Russland und, rein musikalisch gesehen, eine neue russische Nationalromantik. Kraftvolle, leicht fassliche und unmittelbar packende Musik – voll pulsierender Vitalität und ausgesprochen klangfarbensensibel orchestriert.

Patronat

Sika AG
Preise
Kategorie 1 – CHF 110
Kategorie 2 – CHF 90
Kategorie 3 – CHF 65
Kategorie 4 – CHF 45
Kategorie 5 – CHF 25
Saalplan (PDF)

Club U25 – CHF 10

Termin vormerken